-Werbung-

Heide Park

Infos

Achterbahnen der Superlative!

Der Heide Park in Soltau zählt zu den größten Freizeitparks Deutschlands. Mit insgesamt 9 Achterbahnen hat der Park die zweitmeisten Achterbahnen im Land. Die bekannteste von allen ist wohl Colossos, die höchste und schnellste Holzachterbahn Europas. Neben den Achterbahnen bietet der Park aber auch allerlei andere Fahrgeschäfte und natürlich auch zwei Wasserbahnen. (Bildquelle: Heide Park)

Achterbahnen

Colossos - Kampf der Giganten

Die höchste und schnellste Holzachterbahn Europas! Colossos ist wahrlich eine einzigartige Anlage. Mit einer Höhe von 53 Metern und einer Geschwindigkeit von 110 km/h stellt Sie alle anderen Anlagen in den Schatten. 2016 wurde die Bahn aufgrund Altersschwäche geschlossen. Seit 2019 kämpft die Bahn nun gegen den Giganten (siehe Foto) und fährt sich butterweich. Die Bahn ergänz die Skyline des Parks durch ihr mächtiges Holzgerüst und zählt zu den Top Bahnen in Deutschland. (Bild-/Videoquelle: Heide Park)

Krake

Deutschlands einziger Dive Coaster! Aus 41 Metern senkrecht abwärts und mit 103 km/h in das Maul der Krake. Das besondere bei der Bahn: die Züge werden kurz vor dem Fall für einige Sekunden angehalten, bevor der Zug in die Tiefe stürzt. Die Bahn ist zwar nicht die längste ihrer Art, macht durch den Soundtrack und die super Thematisierung allerdings trotzdem eine Menge Spaß. Krake wurde 2011 im Heide Park eröffnet und ist seitdem die einzige Anlage ihrer Art in ganz Deutschland! (Bild-/Videoquelle: Heide Park)

Flug der Dämonen

Deutschlands einziger Wing Coaster! Auch hier handelt es sich um eine einzigartige Anlage in Deutschland. Flug der Dämonen ist ein "Wing Coaster", während der Fahrt sitzt ihr also nicht auf der Schiene, sondern fliegt neben der Schiene her. Besonders ist hier auch der sogenannte "Dive Drop", bei der ihr euch schon zum ersten Mal Überkopf befindet. Mit insgesamt 5 Inversionen und einer Geschwindigkeit von 100 km/h hat es die 2014 eröffnete Bahn auch wirklich in sich. Dazu noch der passende Soundtrack und die Fahrt ist perfekt. (Bild-/Videoquelle: Heide Park)

Desert Race

Deutschlands erster Launch Coaster! "Desert Race" ist zwar nicht mehr Deutschlands einziger Launch Coaster, hat dafür aber einen der intensivsten Katapultstarts. Von 0 auf 100 km/h in nur 2,4 Sekunden. Durch einen hydraulischen Katapultstart werdet ihr aus der Station geschossen und absolviert die 650 Meter lange Strecke mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit. "Desert Race" mag zwar nicht die längste Bahn ihrer Art sein, lässt euch aber dafür während der Fahrt keine Pause. (Bildquelle: Heide Park/Videoquelle: Paralax´s kunterbunte Videowelt)

Limit

Limit ist die Hängeachterbahn des Parks und der klassische SLC (Suspended Looping Coaster). Hier erwarten euch gleich 5 Inversionen, während der Zug unter der Strecke entlangrast. Die Bahn hat eine Höhe von ca. 33 Metern und erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 80 km/h. Vor kurzem wurde die Bahn mit einem neuen Soundtrack von der Firma "ImaScore" ausgestattet. Leider ist das Fahrverhalten der Bahn nicht das Beste und man kann so manch einen Schlag während der Fahrt abkriegen. Dafür sorgt Limit aber für eine spektakuläre Coaster Skyline und ist vor allem für Fotos von der anderen Seite des Sees ein Augenfang. (Bildquelle: Heide Park/Videoquelle: Paralax´s kunterbunte Videowelt)

Big Loop

Big Loop ist die älteste Bahn des Heide Park Resort und wurde bereits 1983 eröffnet. Bei der Bahn handelt es sich um das Standardlayout mit dem doppelten Looping und der doppelten Corkscrew. Letztere durchfährt man teils über den Weg der Besucher und teils über den großen See in der Mitte des Parks. Mit einer Höhe von 30 Metern und einer Geschwindigkeit kann sich Big Loop auf jeden Fall sehen lassen, leider ist das Fahrverhalten der Bahn, aufgrund des hohen Alters, nicht mehr das Beste. Trotz alldem ist die Bahn aber wirklich Fotogen und ein absoluter Achterbahnklassiker. (Bild-/Videoquelle: Heide Park)

Bobbahn

Die Bobbahn ist die etwas andere Art von Achterbahn. Hier sitzen die Besucher in Bobähnlichen Wagen und rasen durch eine Rinne die Strecke hinab. Die Anlage ist 27 Meter hoch und ca. 58 km/h schnell. Besonders ist hier, dass die Wagen nicht an einer Schiene fixiert werden, sondern frei durch eine Rinne die Strecke hinabfahren. Auch ein Teil erwartet die Gäste während der fast 3 minütigen Fahrt. (Bildquelle: Heide Park/Videoquelle: Paralax´s kunterbunte Videowelt)

Grottenblitz

Beim Grottenblitz handelt es sich um einen Powered Coaster. Hier wird der Zug durch Elektromotoren auf der Strecke betrieben und nicht wie bei anderen Achterbahnen per Kettenlift oder Launch. Die Anlage ist 6 Meter hoch und 45 km/h schnell. Hier können Kinder sogar schon ab einem Alter von 4 Jahren mitfahren. Die Fahrt bietet einige Kurven, sowie einen Tunnel und der Wagen dreht auf der 370 Meter langen Strecke gleich mehrere Runden. Der Grottenblitz ist die absolute Familienachterbahn des Parks und begeistert sowohl klein, als auch groß. (Videoquelle: Kirmesfanmophol)

Indy Blitz

Die kleinste Achterbahn des Heide Park ist der Indy Blitz. 4,5 Meter hoch, 23 km/h schnell und 128 Meter lang. Auch hier können bereits Kinder ab einem Alter von 4 Jahren und einer Körpergröße von einem Meter mitfahren. Die Bahn steht im Western Themenbereich des Parks und passt sich dort mit dem tollen Zugdesign (siehe Foto) super an. Hier können auch schon die kleinsten ihre ersten Achterbahnerfahrungen sammeln. (Bildquelle: Heide Park/Videoquelle: ExtremCoaster)

Wasserbahnen

WIldwasserbahn

Die Wildwasserbahn ist der klassische Log Flume des Parks. Hier fahrt ihr mit Baumstammbooten durch eine mit Wasser geflutete Rinne und könnt auf den 2 Abfahrten ordentlich nass werden. Seit 1980 steht die Bahn im Heide Park und wurde damals von der Firma "MackRides" im Park installiert. Die Anlage ist 12 Meter hoch und hat eine Länge von 440 Metern. An warmen Sommertagen ist die Bahn sehr beliebt, wir empfehlen euch daher, die Bahn schon morgens zu fahren. Eine Fahrt mit der Wildwasserbahn ist bei jedem Besuch aber definitiv ein Muss! (Bildquelle: Heidepark Videoquelle: Kirmesfanmophol)

Mountainrafting

Hier gehts vorbei an mehreren Wasserfällen und durch starke Stromschnellen. Wer hier nicht nass wird, hat bei der Platzwahl eine gute Wahl getroffen. Denn hier ist es reiner Zufall, ob man nass wird, oder auch eben nicht. Insgesamt 6 Minuten dauert eine Fahrt durch die schöne Landschaft und hält die ein oder andere Überraschung bereit. Das Rafting steht bereits seit 1992 im Heide park und wurde damals von der Firma "Intamin" installiert: (Bildquelle: Heidepark/Videoquelle: Freizeitparkcheck)

Attraktionen

Scream

Mit einer Höhe von 103 Metern und einer Fallhöhe von 71 Metern zählt Scream zu den höchsten Anlagen der Art in Deutschland. Mit knapp 100 km/h rast die Gondeln Richtung Boden und sorgt für ein extremes Gefühl der Schwerelosigkeit. Nicht zu vergessen ist die Aussicht, die man von der Spitze des Turms genießen kann. Scream war, vor der Eröffnung des "Highlanders" im Hansa Park, der höchste Gyro Drop Tower der Welt und macht auch schon von außen einen impulsiven Eindruck. Die Anlage steht seit 2003 im Park und wurde von der Firma Intamin installiert. (Bildquelle: Heide Park)

Ghostbusters 5D

Hier gehts auf Geisterjagd! Steigt ein und begebt euch zusammen mit euren Freunden in den Ghostbusterswagen auf Geisterjagd. Hier handelt es sich um einen Shooting Darkride, bei welchem ihr mit Pistolen Geister auf Leinwänden abschießen müsst. Durch die Punktezählung während der Fahrt entsteht ein Wettbewerb der Superlative. Mit Ghostbusters 5D hat sich der Park seinen ersten richtigen Darkride in den Park gestellt und man kann gespannt sein, was in den nächsten Jahren folgt. (Bildquelle: Heide Park)

Maya Tal, Drachenzähmen oder Peppa Pig!

Im Heide Park gibt es eine Vielzahl an Attraktionen, die sich auf verschiedene Themenbereiche aufteilen. Wenn ihr alles über die einzelnen Attraktionen erfahren wollt, schaut doch einfach auf der Website des Heide Parks nach. (Bildquelle: Heide Park)